Mittwoch, 20. Mai 2015

Frühjahrsputz im Stoffregal - blau

Emma hat diese Woche eine nette Linkparty gestartet: "Frühjahrsputz um Stoffregal".

Ich glaube, Stoffabbau müssen eigentlich alle leidenschaftlichen Nährinnen betreiben. Zum leidenschaftlichen Nähen gehört ja auch immer ein leidenschaftlicher Stoffkauf :-) Und irgendwann merkt man, dass man die Stoffe gar nicht alle verarbeiten kann. Aber an manchen Stoffen kommt man einfach nicht vorbei.

Es beginnt mit der Farbe blau.

Ich habe dann direkt mal eine sommerliche Kombi für L. genäht.


Der Rock ist ein Schnitt aus der Ottobre 5/2014.


Der Shirt-Schnitt ist von einem gut sitzenden Shirt abgenommen.


Da das Shirt erst etwas brav aussah, habe ich einfach die Säume am Ausschnitt aufgeschnitten und einen Jersey-Streifen auf den Übergang zwischen petrol und türkis genäht.

Für das vollständige Outfit ist noch ein Jäckchen in türkis in Planung. Ist wohl etwas kontraproduktiv für den Stoffabbau, dass ich dafür dann doch wieder ein Stöffchen kaufen musste :-)


Alles Liebe, Anja




Dienstag, 19. Mai 2015

Jungs-Kombi

Gerade als ich beschlossen hatte, mal wieder etwas Kidnerkleidung zu nähen, kam Nells Sew-Along "Let's farbenmix". Echt passend.

Genäht habe ich ein ganz schlichtes Imke-Shirt. Und dazu eine etwas aufwändigere Bo-Hose. Für die Hose habe ich alte Jeans von L. und mir vernäht.


Für das Shirt habe ich etwa eine dreiviertel Stunde gebraucht.


Für die Hose 2 Tage.


Bestickt habe ich die Hose mit Speedy-Staaars (Huups). Die sind effektvoll und schnell gestickt.


Hach, was ist das schön, mal wieder kleine, bunte Sachen zu nähen :-)


Alles Liebe, Anja

Donnerstag, 30. April 2015

Fast Schwarz

Ursprünglich wollte ich mir für meine Fotobella noch den Einsatz für einen Fotoapparat nähen. Aber meine kleine Kamera wäre darin versunken.

Ich habe mir überlegt, dass ich eigentlich gerne ein Täschchen hätte, dass gut in die Tasche reinpasst, aber auch als extra Tasche mitgenommen werden kann.

Sie müsste also einen Gurt haben, den man abmachen kann. Und nicht zu groß und sperrig sein. Und ganz schlicht.

Ein bißchen was besonderes sollte sie dann aber doch sein, und so habe ich mir ein Stück Leder gegönnt.


Im Endeffekt ist meine Fototasche wie der Kosmetikkoffer "Schwarz" von der Taschenspieler-CD von farbenmix geworden. Ich hatte sie allerdings mit den Maßen meiner Kamera neu kontruiert. Also eine "Fast Schwarz".


Im Rand der Tasche sind einige Innentaschen eingearbeitet und im Deckel ist noch ein Reißverschlußtäschchen. In zwei der Innentaschen passen genau meine Ersatzakkus rein.


Hinterher ist mir eingefallen, dass es klasse wäre, wenn in eine der Taschen mein Handy passen würde. Paßte aber leider nicht :-(


Seitlich an der Tasche habe ich D-Ringe befestigt. Für den Gurt habe ich extra dicke Karabiner geholt. Und ein Gurtpolster durfte natürlich auch nicht fehlen. 


Die Tasche hätte ein klitztkleines bißchen kleiner sein können, aber andererseits kann ich so auch noch mein Handy, eine kleine Geldbörse, einen Schlüssel, ... Was Frau halt so braucht ... unterbringen.


Das Vernähen des Leders ging viel besser als ich befürchtet hatte. Bisher hatte ich aus Leder nur Armbänder genäht.

Allerding musste ich auch die Erfahrung machen, dass es ärgerlich ist, wenn man sich vernäht hat. Auftrennen geht nun mal nicht. Beim Annähen des ersten D-Ringes musste ich plötzlich feststellen, das ich ihn mitten auf den Streifen genäht hatte, und nicht an die Seite :-( Nur gut, dass ich reichlich Leder hatte und den Streifen neu zuschneiden konnte.



Alles Liebe, Anja


Verlinkt bei RUMS